5 Fehler die Verkäufer beim Verwenden von Social Media machen

5 Mistakes Salespeople Make Using Social Media

Seiten wie LinkedIn, Facebook, Twitter etc. können leistungsstarke Tools sein, welche Ihnen helfen sich effektiver zu informieren im Netz.

Im neuen Buch „High-Profit Prospecting“ , welches im September erscheint, gibt es Einblicke, welche jeder Verkäufer wissen sollte.

Hier zeigt der Verfasser 5 Fehler, die die meisten Verkäufer mit Social Media machen

 

1.Zu denken, nur weil es neue Verbindungen sind, dass Sie der richtige Verkäufer sind.

 

Man nennt es nicht ohne Grund  „Social Media“. Seien Sie zuerst sozial und sobald Beziehungen aufgebaut sind können Sie beginnen herauszufinden, welche Bedürfnisse diese Personen haben könnten.

 

2. Gruppennachrichten senden, Fett geschriebene unaufgeforderte Angebote machen, wie Sie helfen können.

 

Nichts irritiert den Menschen mehr, als einer von vielen zu sein, der dieselbe Nachricht über Ihre Angebote erhält, in der Sie beschreiben, wie wundervoll alles ist. Wenn Sie ihre Nachrichten nicht personalisieren können, senden Sie auch keine Nachrichten!

 

3. Inhalte posten, von welchen Sie denken sie seien angemessen, aber für andere ein „Abturner“ sein könnten

 

Es erstaunt immer wieder, dass Verkäufer davon erzählen, dass Sie Verkaufstelefonate „nur in der Provinz“ erfolgreich anwenden, im Vergleich zur Grosstadt.  Denken Sie daran, Städte von denen Sie denken, sie seien zurückgeblieben oder provinziell, sind die Heimat vieler Kunden welche Sie treffen. Solch ein Verhalten spiegelt sich auch sonst in Ihrem Auftreten wider, auch online. Das kommt nicht sympathisch rüber.

 

4. Kein ordentlich geführtes, eigenes Profil haben

Selbst wenn Sie nicht wirklich häufig auf SocialMedia unterwegs sind und es hauptsächlich für das Einholen von Erstinformationen verwenden, denken Sie daran, andere erkunden das Web genau so.
Sich selbst nicht richtig darzustellen, wirkt nicht vertrauenswürdig und ist nicht informativ. Dies wäre vergleichbar, wenn Sie ungepflegt an ein erstes Meeting erscheinen würden.

 

5. Ein kurzes Spiel spielen.

 

Nur weil Sie sozialen Netzwerken beigetreten sind, gibt es Ihnen keine offene Einladung an andere zu verkaufen. Zuerst müssen Sie sich etablieren und Teil einer Diskussion werden. Sie wollen schliesslich als wichtiges Mitglied gesehen werden.

 

 

Dies sind einige, zusammengefasste Fehler, aus dem oben erwähnten Buch.

 

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.